Turnfahrt 7ni-Gruppe 2019

Lachen war angesagt, Ruth wollte es so und hat zusammen mit Agnes die diesjährige Turnfahrt an ihrem neuen Zuhause organisiert.  20 Turnerinnen waren gespannt was auf uns zukommt und versammelten sich am 5. September am Bahnhof Arth-Goldau. Mit der SOB mussten wir in Pfäffikon vor „lachen“ umsteigen um an unser Ziel zu gelangen. Ruth empfing uns am Bahnhof und wir freuten uns sie für einen Tag unter uns zu haben. In ihrem schmucken Zuhause empfing uns Felix, wo der Tisch bereits liebevoll gedeckt war. Die von zu Hause mitgebrachten Tassen wurden mit Kaffee gefüllt und dazu gab es sehr feines frisches Früchtebrot vom Chilestägli. Nach dieser Stärkung wanderten wir gemütlich durch Lachen zum Flugplatz Wangen zur Mittagsrast. Es wurde uns ein reichhaltiges feines Mittagessen serviert. Der Kaffee ohne oder avec wurde von unserem Verein gesponsert, vielen Dank ! Ueberrascht wurde Agnes vom Besuch ihres liebsten Schwagers Urs, der es sichtlich genoss unter uns zu sein und viel Interessantes von der Umgebung zu erzählen wusste. Inzwischen hatte Petrus die Schleusen geöffnet und es regnete ziemlich stark. Die meisten von uns liefen durch das Naturschutzgebiet zurück nach Lachen während sich einige von Urs chauffieren liessen. In der Osteria Marina wurde uns zum Dessert Kaffee und feiner Schoggikuchen serviert. Die Getränke wurden grosszügig von einer lieben Kollegin übernommen, danke Lydia ! Inzwischen hatte Felix unsere Kaffeetassen abgewaschen und waren abholbereit. In der Laube bei Kümin`s wurden 20 Stühle und Höcker bereit gestellt damit wir noch gemütlich beisammen sein konnten. Ruth und Felix verwöhnten uns mit Tee oder mit einem feinen Tropfen, der auch aus der Tasse mundete. Die Decken erwärmten uns und wir fühlten uns sauwohl und auch die Lachmuskeln wurden arg strapaziert. Bald galt es Abschied zu nehmen von Ruth und Felix.  Agnes überraschte Ruth noch mit einem Geschenk aus der Sternenmetzg. Besten Dank für die tolle Gastfreundschaft. Für die Organisatoren Agnes und Ruth gab es natürlich einen Turnerklatsch. Wie üblich verabschiedeten wir uns in Goldau im Terminus bei einem Schlummertrunk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.