Spielabend

Hervorgehoben

Wir werden in diesem Jahr jeden 1. Dienstag im Monat einen Spielabend, das heisst Jassen oder Doggen durchführen.

Spielfreudige Frauen treffen sich im Rest. Cinque Cento in Arth um 20.00 Uhr.

Spielabende :03. Januar, 07. Februar, 07 März, 04.April, 02.Mai, 06.Juni, 03.Oktober,       07.November, 05.Dezember 2017.

Viel Spass wünscht der Vorstand

 

 

Daten für Line – Dance von 2017

Hervorgehoben

Line – Dance macht Spass und hält fit!

…..darum treffen sich Turnerinnen des DFTV-Arth (auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen!) jeden letzten Mittwoch im Monat um 20’00 Uhr in der Turnhalle Zwygarten in Arth.  Alice überrascht uns immer wieder mit neuen Schrittkombinationen und temporeichen Musikstücken.
Hast du Lust, es auch zu probieren? Dann merke dir einfach folgende Daten:

25.Januar, 22.Februar, 29. März, 26. April, 31. Mai, 28. Juni, 30. August, 27.September, 25.Oktober, 29.November

Wir freuen uns immer wieder auf neue Gesichter mit tanzfreudigen Beinen!

 

Fasnacht 2017

Fasnächtlicher Turnausflug am Güdelmontag  nach ArthArktis

Keine Fasnacht ohne eine Gruppe vom DFTV! Warm eingepackt (trotz frühlingshaftem Wetter), mit Gletscherwasser, Eis und Eisbären und sonstigem Proviant waren wir am Güdelmontag am Umzug in Arth unterwegs. Es hat einfach Spass gemacht und die vielen Leute hat’s gefreut, auch wenn der Eiswürfel kalt über den Rücken rutschte!!!!

Schneeschuhtour 2017

Ein geschenkter Tag….

…war der Samstag,  11. Februar 2017 für 14 Frauen des DFTV Arth.

Mit öV reisten wir auf’s Haldi ob Schattdorf, alle kennen es, die wenigsten waren schon dort. Wir schnallten also die Schneeschuhe an die Füsse, und gemächlich ging es aufwärts. Die Schneefahnen auf den umliegenden Gipfeln waren ein besonderes Naturschauspiel, und der für einmal kalte Föhn sorgte dafür, dass Kappe und Handschuhe gerne getragen wurden, trotz wunderbarem Sonnenschein. Ein Kaffeehalt im Alpenrösli, kurzer Fototermin für’s Erinnerungsbild und weiter ging es auf der gut ausgeschilderten Route. Vorbei am Billentrog, ein nun allen bekannter Kraftort, kamen wir hoch zum Kessel. Der älteste Urner hatte dort sichtbar seine Spuren hinterlassen, war doch der meiste Schnee auf der Krete weggeweht. Nur die verfestigte Spur früherer Schneeschuhläufer hatte dem Wind standgehalten. Die Bergkulisse und das Panorama waren grandios, die ganze Kraft der Natur liessen wir auf uns wirken. Im Berg- und Skihaus Oberfeld liessen wir uns kulinarisch verwöhnen und fühlten uns sehr wohl im heimeligen Ambiente. Da wird man gerne wieder einmal einkehren. Der restliche Abstieg war nochmals gemütliches Laufen, und das Bähnli brachte uns wieder (trotz Föhn)sicher ins Tal. Es war ein wunderbar bewegter Tag, aktive Entspannung in der Natur, gemeinsam unterwegs und gemütliches Beisammensein. Grazie per la compagnia!