Kant. Schwyzer Gerätecup 2014 in Schindellegi

Am 18. Oktober fand in Schindellegi der letzte Wettkampf für die Geräteriege Arth im 2014 statt. An diesem Samstag wurden in jeder Kategorie zusätzlich die Kantonalmeisterinnen erkoren.

Bereits am frühen Morgen um 6.30 versammelten sich unsere 6 Mädchen mit insgesamt 67 Turnerinnen des K2 in der Turnhalle Maihof. Nach kurzer Aufwärmzeit galt es Ernst und die Turnerinnen mussten sich an den Geräten Reck, Boden, Ring und Sprung beweisen. Am Startgerät Reck lief es für alle 6 Mädchen sehr gut wobei die super Note von Leonie Ulrich aus Sattel von 9.50 zu erwähnen ist. Am Boden konnten die Turnerinnen bis jetzt immer am meisten brillieren, doch an diesem Wettkampf waren die Wertungsrichter sehr streng und somit konnte keine Turnerin die 9.00 Punkte knacken. Isabella Coloru aus Walchwil konnte sich mit 35.70 Gesamtpunkten auf dem 12. Platz über eine Auszeichnung freuen. Hervorzuheben ist ihre tolle Note am Sprung von 9.10, die Sprungrolle war nach vielen Enttäuschungen im Training endlich gut gelungen. Nur knapp verpasste Anika Zurfluh aus Oberarth eine Auszeichnung, sie erreichte den 27. Rang mit 34.70 Punkten. Leonie Ulrich erreichte nach der tollen Reckübung 33.90 Gesamtpunkte und somit den 45. Platz. Matilda Pivarciova und Anouk Theiler erreichten fast punktgleich den 50. Und 51. Rang mit 33.65 bzw. 33.60 Punkten. Für Alisha Kennel reichte es nach einem Sturz am Schluss der Ringübung nur für den 62. Platz.

 

Samantha Knospe ist Schwyzer Kantonalmeisterin

Nach dem unsere Turnerinnen vom K2 den Wettkampf beendet hatten, galt es für die 8 Mädchen vom K1 Ernst. In dieser Kategorie traten insgesamt 65 Turnerinnen an. Bereits routiniert und konzentriert verhielten sich die jungen Turnerinnen auf dem Wettkampfplatz was zu tollen Leistungen führte. Samantha Knospe aus Oberarth zeigte eine überaus gute Leistung mit 9.45 Punkten am Boden und 9.60 am Reck. Alles übertroffen hat sie aber mit ihrer Leistung am Sprung, nicht einmal die Wertungsrichter konnten etwas bemängeln und so konnte sie sich über eine glatte 10.00 freuen! Mit insgesamt 29.05 von möglichen 30 Punkten war ihren Betreuerinnen schon vor der Rangverkündigung klar, dass dies ein Podestplatz geben wird. Und so war die Freude riesig als Samantha auf dem 1. Platz zusätzlich zur Kantonalmeisterin erkoren wurde. Die Freude hörte aber nicht auf, auch auf dem 2. Platz konnte eine Arther Turnerin stehen, Céline Heimoz war mit 28.90 Punkten stets dicht an Samantha dran. Noch weitere dreimal wurden die Arther Turnerinnen aufgerufen und so durften sich Sofia Coloru auf dem 9. Platz, Olivia Pivarciova auf dem 14. Platz und Caroline Schelbert auf dem 17. Platz je über eine Auszeichnung freuen. Alina Müller erreichte mit 27.30 Punkten den 24. Rang. Elin Abegg erreichte den 30. Rang mit einer Punktzahl von 27.00 und mit nur 0.05 Punkten weniger reichte es für Lara Koch für den guten 32. Rang in der Gesamtrangliste.

Am Nachmittag traten zwei Arther Turnerinnen in der Kategorie 4 an. Rahel Zbären aus Goldau verpasste die Auszeichnung nur um 0.50 Punkte und erreichte den guten 21. Rang von 48 Turnerinnen. Radenka Maksimovic konnte nach einigen Patzern nur 29.85 Punkte erturnen.

Somit ist die Wettkampfsaison beendet und wir können auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. In der Winterpause wird aber weiterhin fleissig trainiert und einige Turnerinnen werden in eine höhere Kategorie wechseln können. Es bleibt also spannend und wir freuen uns auf die kommende Wettkampfsaison.

Von Patricia Kennel

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.